+499175907780

info@filzfabrik.de

Mo – Do von 7:30–16:30 Uhr

Von der Merinowolle zum synthetischen Filz

Tradition trifft auf Innovation

Wollfilz ist ein Material mit einer reichen Tradition und zugleich ein Produkt moderner Technologie. Besonders Merinowolle, bekannt für ihre Feinheit und Weichheit, ist eine beliebte Wahl für hochwertigen Filz. Die Herstellung und Verarbeitung von Wollfilz, sei es aus Merinowolle oder synthetischen Fasern, ist ein komplexer Prozess, der präzise Techniken und ein tiefes Verständnis des Materials erfordert.

Gepresste PET-Flasche bereit zum Recycling
Blaue Stoffstruktur
Gepresste PET-Flasche bereit zum Recycling
Detailansicht der Alpakawolle in Nahaufnahme
Gepresste PET-Flasche bereit zum Recycling
Bedruckte akustik Filze akustikabsorber als Design und Deko
Schafe in Neuseeländischen Bergen
Bedruckte akustik Filze akustikabsorber als Design und Deko
Bedruckte akustik Filze akustikabsorber als Design und Deko
Schafe in Neuseeländischen Bergen

Die Gewinnung von Filz aus Merinowolle

Merinowolle, bekannt für ihre Feinheit und Qualität, wird hauptsächlich von Schafen in Australien, Südafrika und Neuseeland gewonnen. Die Schafe werden üblicherweise einmal jährlich geschoren, wobei ihre Wolle sorgfältig gesammelt wird.

Detailansicht der Alpakawolle in Nahaufnahme

Die Herstellung von Wollfilz

Der Prozess beginnt mit der Reinigung der Wolle, um Verunreinigungen und Pflanzenreste zu entfernen. Anschließend wird die Wolle in sogenannten "Willowing"-Maschinen aufgelockert und ausgerichtet. Durch einen Prozess namens "Kardieren" werden die Fasern parallel zueinander ausgerichtet und zu einem Vlies verarbeitet. In einer "Hardener"-Maschine werden die Wollvliese unter Dampf und Druck verpresst, wodurch die Fasern verfilzen und ein zusammenhängendes Material bilden. Das Filzmaterial durchläuft dann weitere Prozesse wie Fulling, Waschen, eventuell Färben, Trocknen und Pressen, um die gewünschte Dichte und Qualität zu erreichen.

Vorbereitung und Reinigung

Die Herstellung von Wollfilz beginnt mit der sorgfältigen Auswahl und Vorbereitung der Wolle. Merinowolle ist aufgrund ihrer Feinheit und Weichheit besonders beliebt. Zunächst wird die Wolle gereinigt, um Fette und Unreinheiten zu entfernen. Dieser Schritt ist entscheidend, um eine gleichmäßige Qualität des Endprodukts zu gewährleisten.

Kardierung und Vliesbildung

Nach der Reinigung wird die Wolle gekardet, um die Fasern zu entwirren und parallel auszurichten. Dieser Prozess bildet ein flauschiges Vlies, das die Grundlage für den Filz bildet. Mehrere Schichten dieses Vlieses werden übereinandergelegt, um die gewünschte Dicke des Filzes zu erreichen.

Verfilzung

Im nächsten Schritt wird das Vlies einem Prozess ausgesetzt, der Hitze und Feuchtigkeit kombiniert, um die Wolle zu verfilzen. Durch Druck und Bewegung verhaken sich die Wollfasern ineinander und bilden einen dichten, festen Filz. Dieser Prozess kann durch verschiedene Methoden wie Pressen oder Walzen erfolgen, um die gewünschte Dichte und Festigkeit zu erreichen.

Eigenschaften &
Anwendungen von Wollfilz

Wollfilz zeichnet sich durch eine Reihe von wertvollen Eigenschaften aus, die ihn für verschiedene Anwendungen attraktiv machen:

Haltbarkeit: Wollfilz ist ein starkes und langlebiges Material, das gegen Feuchtigkeit resistent ist und nicht leicht schrumpft oder sich dehnt.

Vielseitigkeit: Wollfilz kann gefärbt und in nahezu jede Form gebracht werden, was ihn für eine breite Palette von Anwendungen geeignet macht.

Nachhaltigkeit: Als erneuerbare Ressource ist Wollfilz biologisch abbaubar und damit eine umweltfreundliche Alternative zu synthetischen Materialien.

Wollfilz, insbesondere aus Merinowolle, ist bekannt für seine Haltbarkeit, hervorragende Färbbarkeit, Flammen- und Kompressionsbeständigkeit sowie für seine thermischen und akustischen Isolationseigenschaften. Diese Eigenschaften machen ihn ideal für hochwertige Bekleidung, technisches Sportequipment, Designelemente und vieles mehr.

Bedruckte akustik Filze akustikabsorber als Design und Deko Gepresste PET-Flasche bereit zum Recycling

Synthetischen Filz herstellen

Synthetischer Filz findet Anwendung in Handwerksprojekten, Verpackungsmaterialien und in industriellen Anwendungen, wo die natürlichen Eigenschaften von Wollfilz nicht erforderlich sind.

Gepresste PET-Flasche bereit zum Recycling

Eigenschaften und Anwendung Synthetischer Filz

Synthetischer Filz wird häufig aus Acryl oder recyceltem PET (z. B. Plastikflaschen) hergestellt. Diese Materialien werden zu Vliesen verarbeitet und ähnlich wie Wollfilz durch verschiedene mechanische Prozesse zu Filz verarbeitet. Synthetischer Filz ist oft preiswerter als Wollfilz, hat aber nicht die gleichen natürlichen Eigenschaften wie Feuerbeständigkeit oder Feuchtigkeitsresistenz.

Herstellung

Synthetischer Filz wird häufig aus Fasern wie Polyester oder Nylon hergestellt. Das Verfahren ähnelt dem der Wollfilzherstellung, wobei die synthetischen Fasern zu einem dichten und haltbaren Material verfilzt werden. Synthetische Fasern bieten zusätzliche Eigenschaften wie Farbbeständigkeit und Waschbarkeit.

Vorteile

Synthetischer Filz ist oft billiger als Wollfilz und bietet eine größere Vielfalt an Farben und Texturen. Außerdem ist er oft widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit und Abrieb, was ihn für bestimmte industrielle Anwendungen besonders attraktiv macht.

Anwendungen

Synthetischer Filz wird im Kunsthandwerk, als Verpackungsmaterial und für industrielle Anwendungen verwendet, bei denen die natürlichen Eigenschaften von Wollfilz nicht erforderlich sind.